Kategorien
Hauptspeisen

Sambhar (südindischer Gemüse-Erbseneintopf).

Letzte Woche habe ich das Rezept zum Kokosnuss-Chutney geteilt, der erste Teil vom südindischen Frühstücksgespann. Heute gibt es Sambhar, was ohne Zweifel ebenfalls mit einem nahrhaften südindischen Frühstück assoziiert wird. Sambhar ist ein Gemüseeintopf mit weich gekochten halbierten gelben Schälerbsen (Toor Dal oder Toovar Dal), abgeschmeckt mit den typischen Aromen und Gewürzen Südindiens: Curryblätter, Hing, Senfsamen, Chili und Kurkuma. Es wird üblicherweise mit Reis, Idli oder Dosa gegessen. Ich löffele es aber auch sehr gerne ohne Stärkebeilage an kalten Wintertagen, denn seine milde Schärfe und die Gewürze wärmen mich von innen auf.

Sambhar-Gewürzpulver

Eine essentielle Zutat für Sambhar ist das Sambhar Masala Pulver, was in einem gut sortieren asiatischen oder indischen Supermarkt erhältlich ist. Ich selber zweifle jedoch oft an der Qualität dieser Fertigmischungen, da sie nicht aus biologischer Produktion stammen. Ich mache mir die Gewürzmischungen deshalb immer selber, zumal frisch geröstete und gemahlene Gewürze immer viel mehr Aroma haben, als gekaufte. Ich habe die Mischung deshalb in diesem Rezept integriert. Wer fertiges Sambhar Masala Pulver hat, der kann den ersten Teil des Rezeptes überspringen und bei der Zubereitung des Sambhar weiter machen.

Sambhar (südindischer Gemüse-Erbseneintopf)

  • Portionen: 4
  • Schwierigkeit: einfach
  • Drucken

<br /> Ein Klassiker der südindischen Küche ist dieses Sambhar. Es handelt sich um einen Gemüse-Erbseneintopf, der typischerweise zu Reis, Idli oder Dosa gegessen wird.

Zutaten

  • Für das Sambhar Masala Pulver: 1EL Kreuzkümmel, 1EL Koriandersamen, 1EL dunkle Senfsamen, 2 getrocknete milde Chilis oder 1TL Chiliflocken (oder mehr nach gewünschter Schärfe), 1EL geschälte halbierte Uradbohnen (Urad Dal), 1EL halbierte Kichererbsen (Chana Dal), 10-12 schwarze Pfefferkörner, 1/2TL Bockshornkleesamen, 1EL getrocknete Curryblätter, 2EL Kokosraspeln oder Kokoschips, 1/2TL Hing, 1/2TL Kurkumapulver (alternativ 2-4EL fertiges Sambhar Würzpulver)
  • 100g halbierte gelbe Schälerbsen (Toor Dal, alternativ Moong Dal, rote oder gelbe Linsen)
  • Kurkumapulver
  • Hing
  • 300g gemischtes Gemüse (z.B. Blumenkohl, Karotten, Buschbohnen, Aubergine, Kohlrabi, Zwiebel, …)
  • 1 Tomaten
  • 3 daumengroßes Stücke Tamarinde, in ca. 200ml heißem Wasser eingeweicht

Anweisungen


1. Röste folgende Gewürze in einer Pfanne an: Kreuzkümmel, Koriandersamen, Senfsamen, Chili, Urad Dal, Chana Dal, Pfefferkörner, Bockshornkleesamen und Curryblätter. Gib am Ende die Kokosnuss dazu, denn sie brennt schneller an als die anderen Gewürze
2. Mahle die gerösteten Gewürze mitsamt 1/2TL Hing und 1/2TL Kurkumapulver zu einem feinen Pulver
3. Koche das Toor Dal (alternativ Moong Dal oder gelbe Linsen) mit 1TL Kurkuma und etwas Salz in ca. 550ml Wasser weich und stelle es beiseite
5. Schneide inzwischen das Gemüse in Würfel und Stücke (die Tomaten separat, da sie später in den Eintopf kommen als der Rest)
6. Erhitze 1EL Öl in einem Topf auf mittlerer Hitze und röste 1/2TL dunkle Senfsamen, eine getrocknete Chili oder Chiliflocken, eine Messerspitze Hing und 1TL Curryblätter darin an
7. Gib das geschnittene Gemüse, 600ml Wasser, 1/2TL Kurkuma und 2-4EL Sambhar Masala Pulver dazu. Siebe das Tamarindenwasser und gebe es dazu. Koche das Gemüse darin 15 Minuten, oder bis es gar ist. Gib 5 Minuten vor Garzeitende die gewürfelten Tomaten dazu.
8. Gib das gekochte Dal hinzu und mische es ein. Verdünne ggf. mit Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)

Pin Sambhar

Eine Antwort auf „Sambhar (südindischer Gemüse-Erbseneintopf).“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.